6 wichtige Zutaten im Bewerbungs-Erfolgsrezept 

Der Karriere-Blog

Du möchtest dich beruflich verändern und wünschst dir mehr Sicherheit und Selbstvertrauen im Bewerbungsprozess? Mit diesen 6 Tipps steht deiner erfolgreichen Bewerbung und dem richtigen Job, der wieder Freude macht, nichts mehr im Wege...

Inhalt

Du möchtest dich beruflich verändern und wünschst dir mehr Sicherheit und Selbstvertrauen im Bewerbungsprozess? Mit diesen 6 Tipps steht deiner erfolgreichen Bewerbung und dem richtigen Job, der wieder Freude macht, nichts mehr im Wege…

In unserem Haushalt ist mein Mann der leidenschaftliche Koch. Das spielt mir in die Karten. Denn ich würde mich wohl die ganze Woche von Pasta, Käsebroten und Obst ernähren. Da ist es von großem Vorteil, wenn es jemanden in der Küche gibt, der fast täglich ein kleines Menü zaubert.

Trotz dieser Küchenaversion gibt es ein Rezept, dass ich im Laufe meiner Tätigkeit als Recruiterin, Personalverantwortliche und vor allem als Karriereberaterin und -Coach immer wieder leidenschaftlich im Einsatz habe und laufend verfeinere.

Wovon ich spreche? Vom Erfolgsrezept für einen gelungenen Bewerbungsprozess.

Ich sehe, dass meine Coachees beim “Nachkochen” mit den folgenden 6 Zutaten sehr viel Klarheit, Selbstvertrauen und Motivation entwickeln und sich damit den Job angeln, der ihnen wieder Freude bereitet:

Zu Beginn – Schaffe Klarheit und plane deine nächsten beruflichen Schritte

Was möchtest du in die Welt bringen und in welchem Bereich möchtest du dich wirklich einsetzen? Welche Werte, Interessen, Stärken und Schwächen machen dich aus? Auf welches Erfolgsrezept kannst du immer wieder zurückgreifen und welche Erfolge konntest du bereits feiern?

Welche Rahmenbedingungen brauchst du, um freudvoll und gut arbeiten zu können?

Verschaffe dir darüber Klarheit, bevor du in den nächsten Bewerbungsprozess startest. Eine Vision, klar definierte Ziele und ein Umsetzungsplan unterstützen dich dabei, selbstbewusst aufzutreten und zukünftig wirklich freudvoll in einem sinnstiftenden Bereich zu arbeiten.

Informiere dich über deinen potenziellen Arbeitgeber

Dabei geht es nicht nur um Zahlen, Daten und Fakten. Vielmehr geht es darum herauszufinden, was dich motiviert, genau für diesen Arbeitgeber tätig sein zu wollen. 

Kennst du jemanden, der bereits im Unternehmen tätig ist oder kannst du über deine beruflichen Netzwerke Informationen einholen? Versuche so hinter die Kulissen zu blicken, um mehr über Unternehmenswerte und -kultur zu erfahren. 

Du bist nach deiner Recherche überzeugt? Kommuniziere deine Motivation überzeugend und geh dafür einen kreativen Weg im Anschreiben, im Interview, im Assessment-Center,…

Punkte mit deiner Authentizität

Sei du selbst. Wenn du schon zu Beginn Klarheit geschaffen hast, hast du jetzt ein einfaches Spiel.

Du kennst deine Werte, Interessen, Stärken und Schwächen. Vermittle sie und stehe zu ihnen.

Nutze die Kraft der Bilder und überzeuge dein Gegenüber mit gut gewählten Beispielen und deiner Ehrlichkeit. Es ist noch kein fehlerfreier zukünftiger Mitarbeiter vom Himmel gefallen. Zeige ruhig Ecken und Kanten. Nutze sie, um Entwicklungspotential aufzuzeigen. Habe aber auch immer Lösungen für deinen weiteren Lernweg parat.

Begegne deinem potenziellen Arbeitgeber auf Augenhöhe 

Ein wichtiger Rat, den ich bereits bei meinen ersten eigenen Interviews bekommen habe lautete: “Denk immer daran, die wollen dich und nicht du sie!”

Diesen Satz zu verinnerlichen bringt einen wichtigen Selbstvertrauens-Boost und garantiert ein Gespräch auf Augenhöhe.

Und gerade das ist wichtig, um sich ehrlich und authentisch erfolgreich in Szene zu setzen.

Zuhören und Interesse zu zeigen sind weitere magische Bausteine, wenn es um den Aufbau einer Beziehung zu den im Prozess handelnden Menschen geht.

Achte auf dein Bauchgefühl

Das Interview fühlt sich unangenehm an? 

Frage dich, woran es liegt und nimm die Antworten ernst. Vielleicht entpuppt sich der angenommene Traumjob bereits im Interview als Fake.

Achte darauf, dass du dir die Dinge nicht schön redest, nur weil es anfänglich gut in dein Konzept gepasst hat.

Bleib deinen Werten und Rahmenbedingungen treu.

Falls du dir unsicher bist, geh der Sache auf den Grund. Sprich einmal mehr mit zukünftigen Vorgesetzten und/oder Kollegen, bevor du zusagst.

Vertraue darauf, dass das Ergebnis das richtige ist

Selbstzweifel bringen dich nicht weiter. 

Vielleicht ist nicht der erste Versuch ein Treffer, sondern erst der fünfte. Du kannst dir aber sicher sein – im richtigen Umfeld erkennt man dein Potential.

Du merkst es, wenn es der richtige Job ist. 

Sei immer konstruktiv und hol aktiv Feedback von deinem Gesprächspartner ein. So lernst du für kommende Bewerbungsprozesse und entwickelst ein immer besseres Gefühl, wo du dich zukünftig beruflich wirklich freudvoll entfalten kannst.

Deine erfolgreiche berufliche Veränderung startet jetzt mit dem Bewerbungs-Erfolgsrezept. Schaffe Klarheit und hol dir den richtigen Job der wieder Freude bereitet.

Viel Spaß und gutes Gelingen beim “Nachkochen” 😉.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Den Richtigen finden: Worauf du bei der Auswahl eines Karriere Coach achten solltest

In der heutigen schnelllebigen und wettbewerbsintensiven Arbeitswelt ist es nicht ungewöhnlich, dass früher oder später erste Zweifel auftauchen, ob der einmal eingeschlagene berufliche Weg wirklich noch der richtige ist.

Immer mehr Berufstätige klagen über ihre Unzufriedenheit im Job und fragen sich, ob es nicht endlich Zeit für eine Veränderung ist.

Du bist also nicht alleine, solltest du dich gerade in einer ähnlichen beruflichen Phase befinden…

Weiterlesen

Selbstzweifel besiegen: In 3 Schritten zu mehr Selbstvertrauen im Job

Wer kennt es nicht? Wenn der innere Kritiker zuschlägt, ist guter Rat oft teuer. Und gerade im beruflichen Umfeld wirken sich Selbstzweifel und ein geringes Selbstvertrauen negativ auf die eigene Motivation und Weiterentwicklung aus. Die gute Nachricht: Der Selbstzweifel-turn-around ist möglich. Drei einfache Schritte unterstützen dabei, mehr Selbstvertrauen aufzubauen und mit Leichtigkeit und neuer Motivation in den Arbeitstag zu starten.

Weiterlesen